Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Gut Wulksfelde

Bereits im Jahr 1342 wurde Gut Wulksfelde als eines von zwei Landgütern in Tangstedt urkundlich erwähnt. Es gehörte dem Domkapitel von Hamburg, das bis ins 16. Jahrhundert hinein über die Geschicke von Land und Bauern herrschte. 1533 erwarb Marquardt von Bockwolde das Landgut, vererbte es aber schon bald weiter an das Gut Jersbeck. Erst im nächsten Jahrhundert um 1662 wurden dann mehrere Hufen zusammengelegt, um Platz für einen Meierhof zu schaffen. Fortan wurden auf dem Gut Wulksfelde vornehmlich Kühe gezüchtet. Für 26.000 Reichstaler versteigerte man das Landgut im Jahr 1771. Dadurch konnte sich der Meierhof zu einem adeligen Landgut entwickeln.

Wie auch in der Anfangszeit wechselte Gut Wulksfelde auch in den folgenden Jahren mehrmals den Besitzer, die eine Ziegelei, eine Schnapsbrennerei, eine Brauerei und eine Kattunfabrik auf dem Gelände errichteten. Im Jahr 1966 verkauften die damaligen Eigentümer das Landgut an die Hansestadt Hamburg. Diese verpachtete das Grundstück an einen Bauern, der hier seitdem ökologischen Landbau betreibt. Das Außengelände des Gutshofes kann besichtigt werden, außerdem gibt es hier einen Bauernladen mit Erzeugnissen, einen Tiergarten und ein Restaurant. Das Herrenhaus von Gut Wulksfelde ist abgesehen von dieser Nutzung bewohnt und kann deshalb nur in Teilen besichtigt werden.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Gut Wulksfelde möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Gut Wulksfelde liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Gut Wulksfelde liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 2640
Gutshaus Alt-Guthendorf Gut Grubnow


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/schleswig-holstein/gut-wulksfelde/geschichte.html on line 135

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/schleswig-holstein/gut-wulksfelde/geschichte.html on line 136

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 19:00.44 Uhr