Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Karlsberg

Obwohl Schloss Karlsberg einst eine sehr große Anlage war, ist es doch noch vergleichsweise jung. Erst 1760 wurde hier am Rande von Homburg ein Gutshof errichtet, der später den Grundstein für das Schloss darstellen sollte. Nach dem Tod des Herzogs Christian IV. begann sein Neffe im Jahr 1775 damit, aus dem Gutshof ein Schloss zu machen. Als es fertig gestellt war, ernannte er das Gebäude zu seiner Residenz. Allerdings währte die Freude an dem neuen Herrensitz nicht lange. Nachdem in Frankreich die französische Revolution ausgebrochen war und Revolutionstruppen ins deutsche Reich marschierten, musste der stolze Bauherr ins Exil fliehen. Zuvor hatten die französischen Truppen Schloss Karlsberg für ein halbes Jahr besetzt.

Nachdem die französischen Besatzer von Schloss Karlsberg wieder abgezogen waren, gaben sie das Gebäude zur Plünderung frei und zündeten es schließlich an. Dafür sollen extra 100 Wagenladungen mit Stroh aus dem französischen Metz herbeigeschafft worden sein. Während der Brand das Hauptgebäude fast vollständig zerstörte, konnten einige Nebengebäude gerettet und weiter bewohnt werden. Napoleon gab die Ruinen schließlich ihrem Eigentümer zurück, forderte ihn aber auf, diese komplett abzutragen. Die Einrichtung wurde versteigert und landete in Schloss Nymphenburg, der Residenz München, in der Alten Pinakothek und anderen Museen. Die Gartenanlagen und Gebäudereste können noch besichtigt werden.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Schloss Karlsberg möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Schloss Karlsberg liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Schloss Karlsberg liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 2694
Schloss Griebenow Schloss Oberschwappach


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/saarland/schloss-karlsberg/geschichte.html on line 135

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/saarland/schloss-karlsberg/geschichte.html on line 136

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 17:58.40 Uhr