Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Celle


Alternative Bezeichnung:

Residenzschloss Celle

Das Residenzschloss Celle war eine der bedeutendsten Residenzen der Herzöge von Braunschweig-Lüneburg. Ursprünglich befand sich hier ein befestigter Wehrturm, der durch einen Wassergraben geschützt war. Er sollte über eine Furt wachen, die an dieser Stelle die Aller durchquerte. Errichtet wurde diese Befestigung, die auch als "Kellu" bekannt ist, im Jahr 980 durch einen Grafen der Brunonen. 1292 baute Otto der Strenge diese Wehrburg aus. Ob schon zu dieser Zeit ein Vorläufer des Schlosses entstand oder ob der Wehrturm lediglich weiter befestigt wurde, lässt sich heute nicht mehr rekonstruieren. Erst 1315 ist in einer Urkunde zum ersten Mal vom Residenzschloss Celle die Rede.

Nachdem die Herzöge von Braunschweig-Lüneburg ihre Residenz hierher verlegten, bauten sie die Burganlage endgültig zum heutigen Residenzschloss Celle um. Ihre Nachfolger erweiterten die Anlage mehrere Male und errichteten unter anderem die Kapelle und veränderten die Fassade im venezianischen Stil. Durch Erbe ging das Schloss im Jahr 1705 an das Königreich Hannover über und wurde kaum noch benutzt. Lediglich die dänische Königin Caroline Mathilde residierte hier eine Weile, da sie wegen angeblichen Ehebruchs hierher verbannt worden war. Nach ihrem Tod nutzte man das Residenzschloss Celle nur noch gelegentlich als Sommerresidenz. Heute steht das Schloss einer umfangreichen Renovierung bevor und kann besichtigt werden.

(rh)


Heute lädt Schloss Celle zu einer Besichtigung zu den angegebenen Öffnungszeiten ein. Im Gebäude befindet sich heute ein Museum. Zu Schloss Celle liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Schloss Celle bietet sich heute mit seiner Tagungstechnik, Tagungsraum, Konferenzraum auch für Seminare oder geschäftliche Events an. Zu Schloss Celle liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor. Der Bankettsaal, Ballsaal oder größere Raum ermöglicht eine Hochzeitsfeier mit Bewirtung.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 142
Schloss Dahlhausen Wasserschloss Hovestadt


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/schloss-celle/geschichte.html on line 140

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/schloss-celle/geschichte.html on line 141

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/schloss-celle/geschichte.html on line 141

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 15:00.04 Uhr