Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Hausmannsturm


Alternative Bezeichnung:

Wehr- und Wachturm

Der Hausmannsturm ist eines der letzten noch erhaltenen Teile der ehemaligen Liebenburg, auch Lewenburg oder Lewenborch genannt, die im Jahr 1292 von Bischof Siegfried dem II. von Hildesheim erbaut wurde. Die Burg stand auf der nördlichen Anhöhe der gleichnamigen Ortschaft Liebenburg im heutigen Landkreis Goslar östlich des Salzgitter-Höhenzuges.

Als Verteidigungsfestung erbaut war die Liebenburg mit sieben Türmen im Harzvorland die größte Burganlage ihrer Zeit. Als Wehr- und Wachturm wurde der Hausmannsturm außerhalb der Burganlage errichtet.

Im Dreißigjährigen Krieg (1618 bis 1648) diente die hart umkämpfte Burg zeitweise als Hauptquartier des Feldherrn Wallenstein. Im Jahr 1633 wurde sie von einem schwedischen Regiment erobert und weitgehend zerstört, bevor sie im Jahre 1641 wieder zurückerobert wurde.

Im 18. Jahrhundert wurden die Burgreste im Auftrag von Fürstbischof Clemens August von Hildesheim abgetragen und an gleicher Stelle das Barockschloss erbaut, das noch heute vor allem aufgrund der dazugehörigen Barockkirche ein Anziehungspunkt der Region ist. Neben Resten der alten Burgmauern blieben von den ehemals sieben Türmen Reste des Schulturmes, der Flankierungsturm und der Bergfried, wie der Hausmannsturm auch genannt wird, erhalten.

Nachdem der Hausmannsturm wegen einer baufälligen Treppe ab 1970 fast zwanzig Jahre geschlossen war, wurde er 1991 teilsaniert und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

(tp)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Hausmannsturm möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Hausmannsturm liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Hausmannsturm liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 696
Schloss Liebenburg Burgruine Liebenburg


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/hausmannsturm/geschichte.html on line 142

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/hausmannsturm/geschichte.html on line 143

Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/hausmannsturm/geschichte.html on line 143

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 14:47.49 Uhr