Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Gimborn

Der Rittersitz von Schloss Gimborn geht mindestens bis ins 13. Jahrhundert zurück. Zwar sind auch vor der Errichtung des eigentlichen Gutes schon Befestigungen nachgewiesen, sie können aber zeitlich nicht eindeutig zugeordnet werden. Die Burg selbst wurde spätestens 1273 errichtet, da sie in diesem Jahr verpfändet wurde. Im Verlauf des 15. Jahrhunderts erlosch das Geschlecht derer von Gimborn. Die Burg wechselte in der nachfolgenden Zeit mehrfach den Besitzer, ehe es 1550 durch Heirat an den Freiherrn Wilhelm zu Schwarzenberg fiel. Seine Nachfahren waren es auch, die Schloss Gimborn aus ungeklärten Gründen im Jahr 1602 neu errichten liessen.

Auch Schloss Gimborn war vor den Wirren des 17. Jahrhunderts nicht gefeit. Auf den Dreissigjährigen Krieg folgte die Pest, der auch Bewohner des Schlosses zum Opfer fielen. Obwohl die Schwarzenberger in Ungnade fielen, blieb das Schloss bis 1782 in ihrem Besitz.

Erst 1783 wurde es an den Grafen Johann Wilhelm von Wallmoden verkauft. 1969 wurde Schloss Gimborn schliesslich an ein Bildungszentrum der Polizei verpachtet. Es kann einmal im Jahr besichtigt werden.

(rh)

1783 verkauften die Schwarzenberger die Herrschaft Gimborn an Graf Johann Wilhelm von Wallmoden, der Gimborn im Jahre 1817 an Graf Burchard von Merveldt weiter veräußerte. 1835 wiederum verkaufte dieser Gimborn an den Grafen Cajus von Stolberg zu Stolberg, der Gimborn seinerseits im Jahre 1874 an Freiherrn Franz-Egon von Fürstenberg verkaufte. Die Herrschaft Gimborn ist heute noch im Besitz dessen Urenkel Peter von Fürstenberg.

Gimborn und seine Geschichte, Dipl.-Ing. Hans- Jochen Baudach






Heute lädt Schloss Gimborn zu einer Besichtigung zu den angegebenen Öffnungszeiten ein. Zu Schloss Gimborn liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Bistro oder Café erhalten Sie kleine Speisen und Getränke. Zu Schloss Gimborn liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 384
Schloss Heiligenhoven Schloss Ehreshoven


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/schloss-gimborn/geschichte.html on line 144

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/schloss-gimborn/geschichte.html on line 145

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 16:21.54 Uhr