Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Fliehburg Bruchhauser Steine

Wer das Gelände der Fliehburg Bruchhauser Steine heute betritt, der würde vermutlich gar nicht auf die Idee kommen, dass es hier einst eine Festung gab. Denn sie ist mittlerweile zur Ruine verfallen und zwischen den natürlichen Felsen kaum noch zu erkennen. Sie befand sich innerhalb der vier größten Steine auf dem Fels, Bornstein, Goldstein, Feldstein und Ravenstein. Wann die Fluchtburg errichtet wurde, liegt im Dunkeln. Archäologische Grabungen haben aber ergeben, dass die Burg in der Region eine wichtige Ritualstätte darstellte. Sie ist die älteste ihrer Art in ganz Westfalen. Vermutlich wurden die Felsen rund um die Fliehburg Bruchhauser Steine selbst als Heiligtum verehrt.

Man geht davon aus, dass die Fliehburg Bruchhauser Steine etwa um 500 vor Christus durch keltische Stämme errichtet wurde. Die Anlage bestand aus einer riesigen Eckbastion, deren einzelne Befestigungsanlagen mit Wällen miteinander verbunden waren. Überreste dieser Wälle sind heute noch zu erkennen. Die Geschichte der Burg ist noch vollkommen unerforscht. Deshalb finden nach wie vor umfangreiche Grabungen rund um die Burg statt. Sie wurde vom Westfälischen Amt für Bodendenkmalpflege außerdem als archäologisches Reservat deklariert. Gleichzeitig ist sie Naturschutzgebiet, Bodendenkmal, Vogelschutzgebiet und Fauna-Flora-Habitat. Die Fliehburg Bruchhauser Steine gehört zu den bedeutendsten kulturellen Denkmälern des Landes.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Fliehburg Bruchhauser Steine möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Im Gebäude befindet sich heute ein Museum. Zu Fliehburg Bruchhauser Steine liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Bistro oder Café erhalten Sie kleine Speisen und Getränke. Zu Fliehburg Bruchhauser Steine liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 328
Schloss Bruchhausen Haus Ostwig


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/fliehburg-bruchhauser-steine/geschichte.html on line 137

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/fliehburg-bruchhauser-steine/geschichte.html on line 138

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 15:36.13 Uhr