Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Wasserschloss Hülsede


Alternative Bezeichnung:

frühe Renaissance im Weserraum

Malerisch zwischen Süntel und Deister liegt das Wasserschloss Hülsede. Das Schloss im Stil der Weserrenaissance geht auf ein kleines Rittergut zurück. Eine erste Erwähnung des Gutes ist aus dem Jahr 1310 erhalten geblieben. Damals belehnte der Graf von Schaumburg seine treuen Diener, die Familie von Rottorp mit dem Gutshof. Das Gut florierte, so dass es den Eigentümern schließlich möglich war, ein Schloss anstelle des eigentlichen Hofes zu errichten. Das Wasserschloss Hülsede wurde in den Jahren 1529 bis 1548 errichtet. Bauherr war Claus von Rottorp, der vor allem durch die Rottorfsche Fehde bekannt wurde. Als Drost des Amtes Wölpe hob er mehrere Adelssitze auf und wurde daher vom Kaiser verbannt. Erst mit Unterstützung des Herzogs von Braunschweig-Lüneburg konnte der Verräter gefangen genommen und exekutiert werden.

Mit dem Tod des Rebellen erlosch das Geschlecht derer von Rottorp. Anschließend wurde das Wasserschloss Hülsede an den Adligen Hermann von Mengersen verlehnt. Er war Drost von Sachsenhagen und lebte fortan auf dem Gut. Bis 1908 blieb der Gutshof Lehen, dann gelang es der Familie Mengersen, Schloss und Land zu kaufen und zu ihrem Privatbesitz zu machen. Heute steht das kürzlich renovierte Wasserschloss Hülsede für Veranstaltungen aller Art zur Verfügung.

(rh)


Heute lädt Wasserschloss Hülsede zu einer Besichtigung zu den angegebenen Öffnungszeiten ein. In Wasserschloss Hülsede befindet sich außerdem heute ein Hotel zum Nächtigen. Das Hotel bietet Zimmer unterschiedlicher Preisklassen. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Wasserschloss Hülsede bietet sich heute mit seiner Tagungstechnik, Tagungsraum, Konferenzraum auch für Seminare oder geschäftliche Events an. Zu Wasserschloss Hülsede liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Die vorhandene Kirche oder Kapelle ermöglicht kirchliche Trauungen bzw. Eheschließungen. Der Bankettsaal, Ballsaal oder größere Raum ermöglicht eine Hochzeitsfeier mit Bewirtung.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 401
Burg Rodenberg Landgrafenhaus


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/wasserschloss-huelsede/geschichte.html on line 141

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/wasserschloss-huelsede/geschichte.html on line 142

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 15:17.31 Uhr