Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Burg Campen


Alternative Bezeichnung:

Schloss Campen

Eine erste urkundliche Erwähnung von Burg Campen im niedersächsischen Lehre fand im Jahr 1279 statt. Tatsächlich existierte sie vermutlich schon um einiges früher, da zu dieser Zeit die Burg durch die Herzöge Heinrich der Wunderliche und Albrecht der Feiste von Bischof Otto I. erobert wurde. Sinn des Burgbaus war die Kontrolle der Handelsstraße von Braunschweig nach Altmark.

Bis zum Jahr 1512 wechselten - meist aufgrund von Verpfändungen - immer wieder die Besitzer. Zwischen 1585 und 1596 wurde aus der Burg dann ein schlossähnlicher Bau, den Herzog Wilhelm der Jüngere in Auftrag gab. Zum Bauwerk gehörten neben dem Hauptbau auch ein Lustgarten, ein Torhaus, ein Kavaliershaus, ein Gefängnis und ein Marstall. Zum damaligen Zeitpunkt hatte das Schloss fünf Gebäudeflügel.

Im Jahr 1706 kam das Schloss zum Fürstentum Braunschweig-Wolfenbüttel, in der Folge wurde es zum fürstlichen Amtshaus und später zur Domäne Campen. Die Burg kam 1875 dann in private Hand. 1932 brachte man dort eine Gauführerschule für die Hitlerjugend unter, die bereits ein Jahr später aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln wieder geschlossen wurde. Ab 1937 gehörte die Burg der NSDAP, nach dem Zweiten Weltkrieg dem Land Niedersachsen. Nachdem die Gemeinde die Burganlage nicht übernehmen wollte, ist sie heute wieder in privater Hand und wird bewohnt.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Burg Campen möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Burg Campen liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Burg Campen liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 3309
Schloss Ritzebüttel Schloss Essenrode


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/burg-campen/geschichte.html on line 137

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/niedersachsen/burg-campen/geschichte.html on line 138

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 14:32.56 Uhr