Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Wilhelmsturm Dillenburg

Der sogenannte Wilhelmsturm ist das Wahrzeichen der hessischen Stadt Dillenburg und wurde in den Jahren 1872 bis 1875 in Erinnerung an den 1533 hier geborenen, späteren Freiheitshelden und Statthalter der Niederlande Wilhelm I. von Oranien-Nassau auf dem Gelände des ehemaligen Dillenburger Schlosses errichtet. Die noch erhaltenen Kasematten des im Siebenjährigen Krieg von den Franzosen zerstörten Vorgängerbaus zählen zu den grössten Europas (sie boten Platz für rund 2000 Soldaten) und wurden erst im zwanzigsten Jahrhundert teilweise wieder freigelegt. Dem 44 Meter hohen Wilhelmsturm im Stile der Neorenaissance liegt ein Entwurf des Wiesbadener Architekten Friedrich Albert Cremer zu Grunde. Die Form des Wilhelmsturms erinnert zugleich ein wenig an die der französischen Donjons, in Deutschland auch als Turmburgen bezeichnet. Das Bauprojekt wurde von Seiten der niederländischen Königsfamilie mit grosser Aufmerksamkeit bedacht; schliesslich steuerte alleine Marianne von Oranien-Nassau, eine Nachfahrin Wilhelms und Prinzessin der Niederlande und Preussen, zum Gesamtkostenaufwand von 29.122 Talern einen Anteil von nicht weniger als 18.000 Talern bei. Dem ursprünglichen Zweck des Bauwerks Rechnung tragend, befindet sich im Inneren des Wilhelmsturms heute ein Museum, das sich mit der Geschichte der Häuser Nassau und Oranien-Nassau befasst und zahlreiche Objekte aus den vergangenen Jahrhunderten anschaulich präsentiert.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Wilhelmsturm Dillenburg leider nicht möglich, eventuell aber zumindest eine Außenbesichtigung von der öffentlichen Straße aus. Zu Wilhelmsturm Dillenburg liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Wilhelmsturm Dillenburg liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 753
Villa Grün Kasematten


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/wilhelmsturm-dillenburg/geschichte.html on line 134

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/wilhelmsturm-dillenburg/geschichte.html on line 135

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 13:38.02 Uhr