Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Burg Reichenbach

Nur noch als Ruine ist die einstige Burg Reichenbach in Hessisch Lichtenau vorhanden. Die Geschichte der Burg hat eine lange Geschichte und geht bis ins 5. Jahrhundert zurück, als an selber Stelle eine Wallburg errichtet wurde. Die Grafen Gozmar waren es dann Mitte des 11. Jahrhunderts, die dort eine Burganlage erbauten. In der Folge nannten sie sich Grafen von Reichenbach.

Die Burg lag damals im Grenzbereich zwischen Hessen und Thüringen und war zu dieser Zeit Ziel von zahlreichen Auseinandersetzungen. So wurde sie 1220 erobert, 1225 belagert und 1249 wiederum erobert. Ab diesem Zeitpunkt war die Burg hessisch und wurde immer wieder verpfändet, unter anderem zwischen 1330 und 1350 an den Deutschen Orden. Genutzt wurde die Burg dann um 1315 herum von den Landgrafen von Hessen als Jagdschloss.

Bis zum Jahr 1490 wurde die Anlage bewohnt, danach nutzte man sie 50 Jahre als Zehntscheune. Der Schmalkaldische Krieg sorgte dann im Jahr 1550 für die Zerstörung der Burg Reichenbach. Einzig die beiden Türme blieben von der Zerstörung verschont. Die Ruine wurde fortan als Steinbruch genutzt, 1820 stürzte der Südostturm ein. Ab 1901 wurde der Bergfried, nachdem er ausgebaut wurde, als Aussichtsturm genutzt. Da sich im Laufe der Zeit große Schäden am Turm zeigten, wurde dieser 1956 gesprengt, konnte aber zwei Jahre später neu errichtet werden. Seit der Gründung des Burgvereins Reichenbach im Jahr 1966 kümmert man sich intensiv um den Erhalt, so konnte der Turm bis 1980 wieder instandgesetzt werden, 1986 wurde auch der Bergfried wiedereröffnet.

Vorhanden sind neben dem Bergfried nur noch zwei Halsgräben und Reste der Schildmauer.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Burg Reichenbach möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Burg Reichenbach liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Burg Reichenbach liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 3157
Schloss Wiedersberg Gelsterburg


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/burg-reichenbach/geschichte.html on line 141

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/burg-reichenbach/geschichte.html on line 142

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 12:50.03 Uhr