Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Weissenstein

Der Gründungsbau des fränkischen Barock ist in der oberfränkischen Ortschaft Pommersfelden zu finden. Das Schloss Weißenstein, das auch immer wieder als Schloss Pommersfelden bezeichnet wird, wurde in den Jahren 1711 bis 1718 errichtet. Bauherr war der damalige Bamberger Fürstbischof Lothar Franz von Schönborn.

Er ließ das Schloss nur deshalb errichten, weil das Wasserschloss, das er in der Nähe von Pommersfelden geerbt hatte, seinen Ansprüchen nicht gerecht wurde. Der Fürstbischof schien schon immer die Abgeschiedenheit geliebt zu haben. Aus diesem Grund entstand Schloss Weißenstein nicht in einer Großstadt, sondern im kleinen Ort Pommersfelden. Räumlich gesehen war das Schloss mit Schlosspark größer, als die ganze Ortschaft. Dies hatte aber auch zur Folge, dass das Schloss von Kriegen kaum heimgesucht wurde. Lediglich im Siebenjährigen Krieg, der zwischen 1756 und 1763 stattfand, plünderten und zerstörten die Truppen von Prinz Heinrich von Preußen das Anwesen. Im Jahr 1786 wurde der Garten in einen Englischen Park umgewandelt. Bedeutenden Besuch hatte das Schloss auch: In den 1840er Jahren war der Maler Carl Spitzweg des Öfteren auf Schloss Weißenstein zugegen.

Noch heute ist das Schloss Weißenstein im Besitz der Grafen von Schönborn. Von April bis Oktober kann es besichtigt werden. Außerdem ist es Aufführungsort für musikalische Veranstaltungen. Im Schlosspark findet seit 2005 die Ausstellung "Faszination Garten" statt.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Schloss Weissenstein möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Im Gebäude befindet sich heute ein Museum. In Schloss Weissenstein befindet sich außerdem heute ein Hotel zum Logieren. Das Hotel bietet Zimmer zum Preis ab 60 EUR für ein Einzelzimmer (pro Zimmer). zum Preis ab 82 EUR für ein Doppelzimmer (pro Zimmer). Das Restaurant der Burg/des Schlosses bietet eine vielfältige Küche. Im Bistro oder Café erhalten Sie kleine Speisen und Getränke. Schloss Weissenstein bietet sich heute mit seiner Tagungstechnik, Tagungsraum, Konferenzraum auch für Seminare oder geschäftliche Events an. Zu Schloss Weissenstein liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor. Der Bankettsaal, Ballsaal oder größere Raum ermöglicht eine Hochzeitsfeier mit Bewirtung.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 1230
Burg Lisberg Schloss Höchstadt


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/schloss-weissenstein/geschichte.html on line 146

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/schloss-weissenstein/geschichte.html on line 147

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 11:48.04 Uhr