Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Pirkensee

Schloss Pirkensee befindet sich in der bayerischen Ortschaft Maxhütte-Haidhof in der Oberpfalz. Das Schloss gilt mit seinen unverwechselbaren Zwiebeltürmen als Wahrzeichen der Stadt. Erbaut wurde es zwischen 1731 und 1734. Ein Vorgängerbau existierte ebenfalls, wurde aber während des Dreißigjährigen Krieges zerstört.

Einst war das Adelsgeschlecht derer von Francken Besitzer des Schlosses, ab dem späten 18. Jahrhundert war es der Hauptwohnsitz der Familie von der Mühle-Eckart, die in einem Nebengebäude eine Schnapsbrennerei betrieb. Diese verlegte durch den Bau des Neuen Schlosses im Jahr 1890 ihren Wohnsitz nach Leonberg und verpachtete das Anwesen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurden im Schloss Pirkensee Flüchtlinge untergebracht, danach wurde es an privat verkauft. Bis zum Jahr 1994 war es bewohnt, anschließend fanden umfangreiche Sanierungsarbeiten statt. 1999 verwüstete ein Brand große Teile des Gebäudes inklusive der Türme, die daraufhin abgerissen werden mussten. Schloss Pirkensee wurde jedoch wieder saniert und nahezu identisch wieder aufgebaut. Im Ostflügel ist eine im Rokokostil gehaltene Schlosskapelle beheimatet, in der ein herrliches Deckenfresko von Kosmas Damian Asam zu finden ist.

Heute findet dort jährlich im November die Martini-Ausstellung statt, eine Verkaufsausstellung für Geschenke, Kunstobjekte und historische Gebrauchsobjekte. In diesem Zuge kann man das Schloss auch von innen sehen, ansonsten ist nur eine Außenbesichtigung möglich. Große Teile der Innenräume sind allerdings noch immer nicht instand gesetzt worden.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Schloss Pirkensee möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Schloss Pirkensee liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Schloss Pirkensee liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 1148
Burg Leonberg Burg Kallmünz


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/schloss-pirkensee/geschichte.html on line 140

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/schloss-pirkensee/geschichte.html on line 141

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 11:37.56 Uhr