Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Aschhausen

Schloss Aschhausen oder auch Burg Aschhausen befindet sich in Schöntal in Baden-Württemberg - und das schon seit dem 13. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt auch noch der alte Burgfried. Ab 1315 war das Schloss Mainzer Lehen, danach gehörte es lange Zeit den Herren von Aschhausen. Das Jahr 1523 war eines der schwärzesten in der Geschichte des Schlosses, denn Truppen des Schwäbischen Bundes sprengten die Anlage, nachdem sich derer von Aschhausen an Raubzügen gegen Händler beteiligten und ihre Beute auf dem Schloss versteckten. Nach dieser Sprengung wurde die Anlage wieder aufgebaut. Ein Rundturm kam im Jahr 1537 dazu. Nachdem die Herren von Aschhausen ausstarben, kam das Schloss wieder an die Mainzer zurück.

Seine heutige Gestalt hat das Schloss dann im Jahr 1732 erhalten, zu dieser Zeit wurden der lang gestreckte Hauptbau und die zwei Türme errichtet. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts ging Schloss Aschhausen an das Herzogtum Würzburg über, das Kurfürst Friedrich im Jahr 1803 an Johann Friedrich Karl Graf von Zeppelin als Lehen zurück gab. Damals gehörte noch eine Schlossmühle zum Besitz, die im Jahr 1960 allerdings verkauft wurde. Ab 1894 erzeugte man dort Strom, Aschhausen war somit das erste Dorf, das elektrisches Licht hatte.

Das Schloss kann man heute für Hochzeiten, Tagungen und andere Veranstaltungen anmieten.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Schloss Aschhausen möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Schloss Aschhausen liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Schloss Aschhausen liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 1921
Burgruine Hohenneuffen Schloss Staufenberg


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/baden-wuerttemberg/schloss-aschhausen/geschichte.html on line 136

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/baden-wuerttemberg/schloss-aschhausen/geschichte.html on line 137

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 10:24.01 Uhr