Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schwarzes Schloss Helmershausen

Zur Reise in die Vergangenheit lädt das als Schwarzes Schloss bekannte Gebäude im Ortsteil Rhönblick in der thüringischen Gemeinde Helmershausen am Fusse des Hutsbergs ein. Zusammen mit dem Gelben und Roten Schloss gehört es seit dem 16./17. Jh. zu den Sehenswürdigkeiten des Ortes, der anno 856 erstmals urkundlich erwähnt wurde. Alle drei Schlösser gehörten zu älteren Frei- und Edelhöfen, die ihrerseits aus der nur einen Katzensprung entfernten Hutsburg zurückgingen. Diese hat bereits um 430 n. Chr. als Grenzburg auf dem Hutsberg gestanden. Im Jahre 1575 erbauten die Herren von Erffa aus dem thüringischen Uradel das Objekt mit dem Namen Schwarzes Schloss. Man nimmt an, dass sie aus dem germanischen edelfreien Adel stammen, aus denen der spätere mittelalterliche Hochadel hervorging. Als Edelfreie unterstanden die Erffas keiner anderen Fürstenfamilie, sondern direkt dem König bzw. Kaiser.

Der Sage nach sollen die Vorfahren der Schlossherren mit den Hunnen nach 450 nach Thüringen gekommen sein. Urkundlich verbürgt sind sie allerdings erst seit ca. 1170 durch den Dynastiebegründer Hartungus de Erfaha. Einer seiner Nachfahren war der Vormund der heiligen Elisabeth von Thüringen (1207 - 1231), als diese nach dem Tod ihres Mannes Ludwig Witwe wurde.

Das Schwarzes Schloss genannte Gebäude gehört heute der Gemeinde und beherbergt keine Ritter mehr: Heute befindet sich unter seinem Dach eine Einrichtung zum betreuten Wohnen.

(tp)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Schwarzes Schloss Helmershausen leider nicht möglich, eventuell aber zumindest eine Außenbesichtigung von der öffentlichen Straße aus. Zu Schwarzes Schloss Helmershausen liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Schwarzes Schloss Helmershausen liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 885
Rotes Schloss Helmershausen Schloss Oepfershausen


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/thueringen/schwarzes-schloss-helmershausen/geschichte.html on line 138

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/thueringen/schwarzes-schloss-helmershausen/geschichte.html on line 139

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 19:39.15 Uhr