Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Schloss Schwarzenraben

Schloss Schwarzenraben, bis ins 16. Jahrhundert hinein nur als Schloss Wambeke bezeichnet, befand sich ursprünglich im Besitz des Bischofs von Paderborn. Er schenkte das befestigte Anwesen - von einer Burg kann hier selbstredend noch nicht gesprochen werden - im Jahr 1031 dem Kloster Abdinghof. Selbiges verkaufte den Gutshof im Jahr 1511 erst zur Hälfte, spätestens 1584 dann aber vollständig an die Familie von Hörde, die seitdem alleiniger Besitzer von Schloss Schwarzenraben war.

Das Schloss, wie es heute bekannt ist, wurde allerdings erst viele Jahre später errichtet. Um 1720 herum wurde eine erste Vorburg erbaut, nach der das eigentliche Schloss später symmetrisch ausgerichtet wurde. Erst in den Jahren 1765 bis 1768 beauftragen die Besitzer den Baumeister Johann Matthias Kitz aus Arolsen dann damit, ein neues, barockes Schloss zu errichten. Das hufeisenförmige Schloss Schwarzenraben wurde durch den Kurfürsten Clemens August von Bayern finanziert, der den Besitzer des Schlosses auf einer Jagd verletzt und ihn damit entschädigt haben soll. Im Stil des Rokoko wurde 1775 der Altar der Schlosskapelle errichtet.

Schweren Schaden erlitt Schloss Schwarzenraben bei einem Brand im Jahr 1935. Er war durch ein vergessenes Bügeleisen ausgelöst worden. Heute lebt im Schloss eine Familie, die die Anlage im Jahr 1998 kaufte. Es wird bewohnt und ist nicht zu besichtigen.

(rh)


Nach meinen Informationen wird Schloss Schwarzenraben privat genutzt und kann daher leider nicht oder nur in Ausnahmefällen besichtigt werden. Möglicherweise ist sogar eine Außenbesichtigung nicht erwünscht. Bitte respektieren Sie die Privatsphäre der Bewohner und betreten Sie keine privaten Grundstücke. Zu Schloss Schwarzenraben liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Schloss Schwarzenraben liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 9
Ruine Kohlstädt Hinnenburg


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/schloss-schwarzenraben/geschichte.html on line 138

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/schloss-schwarzenraben/geschichte.html on line 139

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 16:36.09 Uhr