Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Gut Biesterfeld


Alternative Bezeichnung:

Domäne zu Lippe-Biesterfeld

Gut Biesterfeld wurde vermutlich vor 1529 als Hofkomplex gegründet. Ein Register des Falkenhagener Klosters beschreibt das Gut zu dieser Zeit als einen Komplex aus zwei großen Meierhöfen und mehreren großen Hofstellen. Dieser Hofkomplex wurde um 1625 zur "Meierei Biesterfeld" vereinigt und noch im selben Jahr für die Summe von 6.000 Talern verkauft. Neuer Eigentümer war Jobst Hermann zur Lippe, der den ursprünglich sehr schlichten und heruntergekommenen Herrensitz der Meierei zu einem prachtvollen Herrenhaus ausbauen ließ. Seine Nachfolger errichteten außerdem eine Brennerei und ein Brauhaus. Bis 1772 lebten die Grafen zur Lippe-Biesterfeld auf Gut Biesterfeld. Dann siedelte die Familie nach Oberkassel um.

Um die Frage, wer Gut Biesterfeld erben sollte, gab es vor allem in der Mitte des 19. Jahrhunderts viel Streit, als der letzte Eigentümer verstarb. Ein Gericht entschied schließlich zu Gunsten der Fürsten von Lippe, die auf dem Schloss allerdings nur selten lebten. Ob Verfall oder Desinteresse verantwortlich waren, ist unklar, doch wurde das Herrenhaus um 1820 ersatzlos abgerissen. Mittlerweile steht dort ein Forsthaus. In der nachfolgenden Zeit erregte das Gut nur noch einmal die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit, als 1850 ein Pfarrer eine neue Apfelsorte auf dem ehemaligen Schlossgelände entdeckte. Von Gut Biesterfeld blieben nur das Brauhaus, das Forsthaus mit Schlosskeller und das Mädgehaus übrig.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Gut Biesterfeld leider nicht möglich, eventuell aber zumindest eine Außenbesichtigung von der öffentlichen Straße aus. Zu Gut Biesterfeld liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Gut Biesterfeld liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 824
Haus Brunnen Kurfürstliches Schloss


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/gut-biesterfeld/geschichte.html on line 136

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/gut-biesterfeld/geschichte.html on line 137

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 15:37.34 Uhr