Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Burg Dringenberg


Alternative Bezeichnung:

Bischöfliche Burg Dringenberg

Die beeindruckende Anlage von Burg Dringenberg war ihrerzeit nicht nur eine wichtige, fürstbischöfliche Landesburg, sondern auch eine der am besten befestigten Burgen in der Region. Die Höhenburg wurde in den Jahren 1318 bis 1323 durch den Bischof Bernhard V. von Lippe errichtet, der dazu extra den knapp 300 Meter hohen Berg roden liess. Da die Burg mit ihren dicken Mauern guten Schutz versprach, siedelten sich bald auch die ersten Menschen am Fusse des Berges an, so dass der Ort rund um Burg Dringenberg etwa so alt ist wie die Burg selbst. Zur Mitte des 15. Jahrhunderts begann man damit, die Burg umfassend zu sanieren. 35 Jahre dauerte es, bis die Arbeiten beendet waren. Sie beinhalteten unter anderem den Neubau des Torhauses und der Burgkapelle von Burg Dringenberg. Auch der Südflügel mit seinem mächtigen Wehrturm stammt aus dieser Zeit. Wie die ganze Region wurde auch dieser Teil des Fürstbistums vom Dreissigjährigen Krieg heimgesucht, in dessen Verlauf die Burg niedergebrannt wurde. Ab 1651 begann man dann damit, die Anlage wieder aufzubauen. Seitdem wurde Burg Dringenberg bis ins 19. Jahrhundert hinein als Sommerresidenz der Bischöfe von Paderborn genutzt. Heute ist die Burg öffentlich zugänglich und beherbergt unter anderem ein Heimatmuseum, Vereinsräume und eine Burgkapelle für Trauungen.

(rh)


Heute lädt Burg Dringenberg zu einer Besichtigung zu den angegebenen Öffnungszeiten ein. Im Gebäude befindet sich heute ein Museum. Zu Burg Dringenberg liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Burg Dringenberg liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 45
Schloss Gehrden Schloss Borlinghausen


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/burg-dringenberg/geschichte.html on line 136

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/nordrhein-westfalen/burg-dringenberg/geschichte.html on line 137

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 15:24.58 Uhr