Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Vorderburg Neckarsteinach


Alternative Bezeichnung:

Landschadenburg

Als dritte Burg der Vierburgenstadt Neckarsteinach wurde um 1200 die Vorderburg erbaut. Sie ist damit älter als die Burg Schadeck, aber jünger als die Hinterburg und die Mittelburg. Im Volksmund wird die Vorderburg auch Landschadenburg genannt. Dies rührt von den ehemaligen Besitzern der Landschad von Steinach her, die als Adelsgeschlecht im Odenwald lebten.

Die Vorderburg wechselte in ihrer Geschichte immer wieder die Besitzer. So kamen, aufgrund von Verkäufen, auch die Bistümer Speyer und Worms in den Besitz der Burg, bevor sie ab 1657 wieder in privater Hand war. Der Käufer war Wolf-Heinrich von Metternich. Da die Linie Metternichs Mitte des 18. Jahrhunderts ausstarb, ging die Burg wiede an die Bistümer über, bevor sie im Jahr 1803 dem Land Hessen zufiel. Wiederum dauerte es nicht lange und die Vorderburg war in privater Hand. Dies ist bis heute der Fall.

Bis heute sind der Bergfried und der Palas in weiten Teilen originalgetreu erhalten. Auch der Zugang zur Burg, der an zwei grossen Flügelmauern vorbeiführt, ist heute noch so vorhanden. Zwar verfiel die Burg nach dem Dreissigjährigen Krieg, wurde aber ab dem 19. Jahrhundert wieder instand gesetzt. Heute gehört die Vorderburg den Freiherren von Warsberg, die diese vermietet haben. Ausserdem ist dort die Warsbergische Forstverwaltung zu finden.

(hs)

Direkter Kontakt mit der Stadtführererin:

Frau Elisabeth Hinz, Telefon: 06229/609


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Vorderburg Neckarsteinach leider nicht möglich, eventuell aber zumindest eine Außenbesichtigung von der öffentlichen Straße aus. Zu Vorderburg Neckarsteinach liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Vorderburg Neckarsteinach liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 507
Mittelburg Neckarsteinach Schloss Hirschhorn


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/vorderburg-neckarsteinach/geschichte.html on line 142

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/vorderburg-neckarsteinach/geschichte.html on line 143

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 13:36.13 Uhr