Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Ruine Löwenstein

Die heutige Ruine Löwenstein wurde im Jahr 1236 durch Werner II. von Bischoffshausen errichtet. Der hatte die Burg von den Landgrafen von Thüringen zum Lehen erhalten. Ihren Namen erhielt die Anlage durch das Wappen der Ehefrau Werners II., Gertrud von Itter. Darin befand sich nämlich ein Löwe. Bis ins 14. Jahrhundert hinein wurde die Burg vermutlich mehrfach erweitert. Unter anderem entstanden neben der Hauptburg fünf Herrenhäuser, eine Kapelle, ein Bergfried und eine Vorburg. Betreten konnte man die Ruine Löwenstein damals nur durch eine Zugbrücke, die man durch eine Wächterstube erreichen konnte.

War die Ruine Löwenstein anfänglich vor allem zum Schutz, aber auch als Raubritterburg von Bedeutung, verlor sie ihren Wert mit der Erfindung von Feuerwaffen. Zum Ende des 16. Jahrhunderts verliessen die letzten Burgherren die Anlage und gaben sie dem Verfall preis. Zwar wurde sie um 1600 noch einmal renoviert, doch schon wenige Jahre später sollen Teile der Burg bereits zur Ruine verfallen sein. Nachdem die Burg im Dreissigjährigen Krieg schliesslich vollends zerstört worden war, nutzten die Bewohner der umliegenden Dörfer die Ruine Löwenstein als Steinbruch. In den 1930er Jahren konnte der weitestgehend erhaltene Bergfried saniert werden. Seitdem kann man ihn als Aussichtsturm besichtigen.

(rh)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Ruine Löwenstein möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Ruine Löwenstein liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Ruine Löwenstein liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 338
Weidelsburg Schloss Oberurff


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/ruine-loewenstein/geschichte.html on line 135

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/ruine-loewenstein/geschichte.html on line 136

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 13:12.36 Uhr