Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Burgruine Schnellerts

Mitten im Odenwald, unweit der Ortschaft Brensbach, ist die Burgruine Schnellerts zu finden. Die Geschichte der Burg liegt noch heute weitgehend im Dunkeln, die spärlich vorhandenen Fakten konnte man lediglich durch Ausgrabungen belegen. So ist klar, dass die Burg in der zweiten Hälfte des 13. Jahrhunderts entstanden sein muss. Schon kurz nach der Erbauung ist die Burg vermutlich wieder zerstört worden.

Eine erste urkundliche Erwähnung der Ruine Schnellerts fand dann im Jahr 1742 statt. Unterhalb der Burg befindet sich die Schnellertswiese. Dort feierte man im Jahr 1840 zum ersten Mal ein Sommerfest auf dem Schnellerts. Zu diesem Anlass wurde das Burgareal planiert. Bis 1886 hatte die Anlage als römischer Wehrbau gegolten, erst dann erkannte man, dass es sich um eine mittelalterliche Burganlage handelte.

Im Jahr 1975 wurde die Forschungsgemeinschaft Schnellerts e.V. gegründet, die sich um die Restaurierung der Mauerreste kümmerte. 1991 fanden dann zusätzlich Ausgrabungen statt, die mehr über die Geschichte der Burg erkennen ließen.

Von der Burgruine kann man heute noch die ovale Ringmauer erkennen. Zudem einen Turmstumpf, der eine Mauerstärke von 2,5 Metern aufweist. Von weiteren Nebengebäuden sind nur noch wenige Mauerreste vorhanden. Die Burgruine Schnellerts ist frei zugänglich und kann jederzeit besichtigt werden.

(hs)


Nach meinen Informationen ist eine Besichtigung von Burgruine Schnellerts möglicherweise möglich (eventuell nur eine Außenbesichtigung). Genaue Informationen dazu und zu den Öffnungszeiten und Besichtigungszeiten liegen mir aber leider noch nicht vor. Zu Burgruine Schnellerts liegen mir noch keine Informationen zu einem Hotel vor. Im Objekt ist keine Gastronomie vorhanden oder mir liegen keine Informationen über ein mögliches Bistro, Café oder Restaurant vor. Zu Burgruine Schnellerts liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Zu einer Kirche oder Kapelle direkt auf dem Gelände liegen mir keine Informationen vor.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 1375
Burg Adolfseck Schloss Alsbach


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/burgruine-schnellerts/geschichte.html on line 138

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/hessen/burgruine-schnellerts/geschichte.html on line 139

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 12:55.54 Uhr