Geschichte
Überblick
Fotos
Hotel & Restaurant
Hochzeit
Geschichte

Geschichte von Burg Rabeneck


Alternative Bezeichnung:

Mittelalterliche Raubritterburg

Vermutlich haben die Herren von Rabenstein die von ihrem Sitz drei Kilometer entfernte Burg Rabeneck im 13. Jahrhundert erbaut. Das Geschlecht Rabeneck entstammt der Linie der Herren von Rabenstein und wurde 1257 erstmals schriftlich erwähnt.

Das Anwesen wechselte mehrmals den Besitzer, bis 1388 die Stiebar Eigentümer waren. Während des Bauernkrieges brannte die Burg im Jahr 1525 nieder. Die Stiebar bauten Burg Rabeneck wieder auf und übergaben es als Lehen an den Hochstift Bamberg.

1577 und 1603 gewannen die Herren von Rabenstein den Besitz in zwei Etappen wieder zurück. Eine Renovierung der verfallenen Gebäude war jedoch zu kostenintensiv, daher musste Georg Werners von Rabenstein Burg Rabeneck im Jahr 1620 an Bamberg verpfänden. Die Rabensteins protestierten über die schlechte Münzqualität der Pfandsumme, aber erst 1716 kam es zu der Entscheidung, den Sitz an die Rabensteins zurückzureichen. Zugleich erhielt Johann Peter Albrecht von Rabenstein einen angemessenen Kredit zur Sanierung seiner Tochterburg.

Mit dem Aussterben der Rabensteiner ging Burg Rabeneck an die Grafen von Schönborn über. Als sich Bayernkönig Ludwig I. anmeldete, setzte der Graf im Jahr 1830 noch einmal ausführliche Sanierungsmaßnahmen an. Seit 1975 setzt sich Norman Schiller als neuer Eigentümer für den Erhalt der Burg ein. Die Burgsäle finden heute für Feierlichkeiten Verwendung.

(tp)


Heute lädt Burg Rabeneck zu einer Besichtigung zu den angegebenen Öffnungszeiten ein. In Burg Rabeneck befindet sich außerdem heute ein Hotel zum Übernachten. Das Hotel bietet Zimmer zum Preis ab 70 EUR für ein Einzelzimmer (pro Zimmer). Das Restaurant der Burg/des Schlosses bietet eine vielfältige Küche. Im Bistro oder Café erhalten Sie kleine Speisen und Getränke. Zu Burg Rabeneck liegen mir keine Details zu einem Standesamt vor. Die vorhandene Kirche oder Kapelle ermöglicht kirchliche Trauungen bzw. Eheschließungen. Der Bankettsaal, Ballsaal oder größere Raum ermöglicht eine Hochzeitsfeier mit Bewirtung.

Dieser Text wurde von den Mitarbeitern meiner Redaktion recherchiert und geschrieben und ist urheberrechtlich geschützt. Falls Sie Fragen oder Anregungen dazu haben, schreiben Sie mir gerne.
Objekt 611
Burg Pottenstein Burg Rabenstein


Zum Burgen und Schlösser-Blog Facebook Twitter YouTube Social Web Buttons LIVE-Suche anderer Besucher:
Warning: fopen(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/burg-rabeneck/geschichte.html on line 144

Warning: file(/www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/search/logs/searchwords.log): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w00a8993/burgen-und-schloesser.net/bayern/burg-rabeneck/geschichte.html on line 145

Diese Internetseite ist ein Projekt der © 2001-2013 Burgen und Schlösser GmbH, Paderborn.

Bei Burgen-und-Schloesser.net finden Sie eine umfangreiche Übersicht über Schlösser, Burgen und Ruinen in ganz Deutschland. Suchen Sie ganz einfach nach Ihrem Traumschloss für Hochzeit, Event oder Ausflug. Hier finden Sie nicht nur Schlösser zum Besichtigen oder Feiern, sondern auch Schloss Immobilien zum kaufen oder mieten, exklusive Schlossrestaurants oder Burgcafés, aber auch Schlosshotels und Burghotels zum Übernachten und für Tagungen.

Heute sind bereits 13.712 Fotos von 1.542 besuchten Objekten online!

X 22.10.2013 10:47.34 Uhr